fbpx
Phoenix fight night sportschule alex2017-3650-b

10. Juni 2017 – in der Sportschule Alex e.V.


– ein wichtiger Tag, denn letzten Samstag fand in Kassel die von der Phoenix Sportakademie organisierte “Phoenix Fight Night” in den Messehallen Kassel statt. Großmeister Alexandros Kamanis schickte acht seiner Wettkämpfer in den Ring zum Kickboxen: Jacob Wille, Peter Barikin, Dimitrios Maniatis, Adrian Hierl, Christian Schleicher, Rei Suzuki, Luka Touon und Diamantis Skonidis.

Die Jugendlichen im Team, Jacob, Peter und Dimitrios, kämpften zum ersten Mal unter Kickboxen K1-Regeln gegen Erwachsene und behaupteten sich außerordentlich gut. Gleich zum Anfang seines Kampfes wurde Jacob durch eine regelwidrige Spinning-Backfist kurzzeitig zu Boden gebracht, wovon er sich nicht so schnell erholen konnte. Später konnte sein Gegner den Kampf durch ein technisches K.O. für sich entscheiden. Peter lieferte einen wunderbaren Kampf ab – in jeder Runde bewies auch er, so wie Jacob, Herz und Mut, wich nicht von seinem Weg ab und griff immer wieder an – allerdings konnte sein Gegner den Kampf über Punkte für sich entscheiden. Dimitrios hatte alle Kampfrichter durchgehend auf seiner Seite, doch gegen Ende musste der Kampf aufgrund eines Cuts über dem rechten Auge vorzeitig abgebrochen werden. Alle drei der Jugendlichen zeigten an diesem Abend, dass sie mit Herz und Mut in den Ring gestiegen sind. Sie zeigten ihre Kämpferherzen und sorgten für große Euphorie im Team, ganz unabhängig davon wie ihre Kickbox -Kämpfe entschieden wurden.

Nach den jugendlichen Wettkämpfern der Sportschule Alex e.V. aus Düsseldorf waren die Erwachsenen an der Reihe: Christian Schleicher, Adrian Hierl und Rei Suzuki im C-Liga-Amateurbereich, Luka Touon im internationalen Superfight in der B-Liga und Diamantis Skonidis im Kampf um den Profi-Deutschen Meistertitel im Kickboxen K1.

Christians Kampf war der Auftakt der Erwachsenen aus der Sportschule Alex – während seine lockere Art im Kampf eine überraschende Erfrischung war und die Menge tobte, konnte Christian die Kampfrichter durch seine Raffinesse überzeugen und entschied das Ganze für sich; Auch Adrian blieb in seiner ersten Runde standhaft und konterte souverän, allerdings wurde der Kampf nach dem zweiten Anzählen vorzeitig beendet. Suzuki Rei und sein Gegner kämpften fokussiert und solide volle drei Runden, die durch Kampfrichterentscheid an Reis Gegner gingen. Luka setzte gleich zu Anfang seines Kampfes mit einem gesprungenen Knie ein deutliches Zeichen – und dominierte seinen Gegner selbstsicher bis zum Ende der drei Runden. Mit einer 3:0 Kampfrichterentscheidung für Luka gewann er schließlich den Superfight und kam somit seinem ersehnten Profikampf einen deutlichen Schritt näher.

Diamantis Skonidis

Für das Team der Sportschule Alex war Diamantis’ Kampf um den Profi-Deutschen Meistertitel der Höhepunkt des Abends: bereits in der Vorbereitung war in der gesamten Halle die Spannung zu spüren – denn nicht nur für Diamantis Skonidis, sondern auch für seinen Gegner Rene Siewert aus Kassel war diese Gala ein ganz besonderer Abend – als sie sich beide im Ring trafen, wurde gleich in der ersten Runde deutlich, dass an diesem Abend ein herausragender Kampf geschlagen werden sollte. Beide Kämpfer sorgten fünf Runden lang für Begeisterung in der Menge: sowohl Rene als auch Diamantis nutzten den gesamten Kampf und schenkten sich gegenseitig nichts, allerdings entschieden die Kampfrichter den Titelkampf für Diamantis’ Gegner Rene.

Das Team der Sportschule Alex e.V. ist sehr stolz auf die Kämpfer, bedauert im Namen des Kampfsports den einschneidenden Zwischenfall am Abend und gratuliert allen Kämpfern zu ihren Leistungen und Titeln. Ein großer Dank geht an die World Kickboxing and Karate Union (WKU) und die Phoenix Sport Akademie in Kassel, allen Voran Marinko Neimarevic für seinen herzlichen und warmen Empfang, und vor allem an alle Begleiter und Helfer für ihre Unterstützung.

 

Wir danken euch vielmals,

Eure Sportschule Alex

 

Zitate

 

Marinko Neimarevic:

Jedes Wort,ist zu wenig um auszudrücken was von tolle Menschen,Sportler und Gemeinschaft in dieser Schule sind. Super Kämpfer,Trainer und Betreuer. Sehr gute junge Talente die viel erreichen können.

Der Meister macht das sehr gut mit seiner Familie. Manchmal kocht er über wen er was ungerecht findet, und das ist nur weil er alle liebt und schützt.

Viel Erfolg

 

Andre Mönning:

Vollen Respekt an alle Fighter gestern -PhönixFightNight- konnte nicht dabei sein aber alle Kämpfe sind inzwischen online #fight24.tv und ihr könnt sehr sehr Stolz sein! Was ich dort an Fairness und Fokus gesehen hab hat mir die Schuhe ausgezogen! Diamantis meiner Meinung nach 3:2 gewonnen..Dimmi der Presslufthammer und Luka ‚Flying Knee‘ hat mich sehr beeindruckt. Christians Taktik und Besonnenheit hat jeden Ansturm abgewehrt -verdient gewonnen! Jakob durch einen Regelverstoß des Gegners leider aus dem Takt und Adrian, Susuki und Peter haben sauber abgeliefert..hoffe ich hab keinen vergessen…Support und Team hört man quer durch die Halle schreien! Freut mich sehr! Liebe Grüsse, Andre”

4

Verwandte Beiträge

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: